About Me

Detox Monday

Detox Monday
Seid ihr auch öfter mal am Wochenende in Bars und Clubs unterwegs, obwohl ihr eigentlich ein ruhiges Wochenende und viel Sport machen wolltet, um euch regelmäßig und gesund zu ernähren?
Wer kennt es nicht?

Mir passiert sowas des öfteren, sodass ich mir spätestens am Montag vornehme: „Jetzt mache ich aber eine Entgiftungsphase für meinen geschundenen Körper.“

Meistens läuft es dann darauf hinaus, dass man alles überstürzt angeht – sich selbst überfordert. Wir haben diesen Tag ins Leben gerufen, um mit euch den Start zu wagen unseren persönlichen Mesokosmos nachhaltig zu verändern.

Was ist Detox?

Arbeiten wir uns von der Oberfläche immer weiter in das Innere vor.

Der Begriff „Detox“ stammt aus dem Englischen und bedeutet „detoxification“, Entgiftung. Entgiftung oder Entschlackung ist ein Bestandteil der Alternativmedizin. Besonders im Ayurveda und seinen Behandlungsmethoden ist das Panchakarma eine besondere Form der Entschlackung.

Wenn wir Menschen irgendwelche Nahrung zu uns nehmen, nimmt der Körper Giftstoffe auf, die im Stoffwechsel anfallen. Derartige Stoffe werden natürlich von unseren Organen, wie der Leber oder der Niere umgewandelt und anschließend ausgeschieden. Das ist bewiesen. Eine Detox Kur oder einen regelmäßigen Detox Tag soll das Gleichgewicht in eurem Körper wieder herstellen. Die inneren Organe werden durch Vorbeugung geschützt, denn sie funktionieren wie ein Motor. Achtet man nicht auf seinen Körper, dessen Ausgeglichenheit und Funktionalität, wird er bei langanhaltender Mangelernärung auch schneller verschleißen.

Bei der Basischen Lebensweise achtet man darauf, dass der Körper durch gewisse Lebensmittel nicht übersäuert, der Ph-Wert steigt. Ein ganz wichtiger Bestandteil einer gesunden ausgewogenen Ernährung. Dabei ist es überhaupt kein Problem mal Säure fördernde Produkte zu sich zu nehmen, sondern sollte unterm strich das Ziel sein weniger Säure im Körper zu produzieren. (Der pH-Wert ist ein Maß für die Menge an Säuren und Basen in einer Lösung. Er gibt also an, wie sauer beziehungsweise basisch eine Flüssigkeit ist. Die pH-Skala reicht dabei von 0 (sehr sauer) bis 14 (sehr basisch). Je nach Stärke gibt die Säure unterschiedlich stark Protonen (H+) ab, die den pH-Wert beeinflussen. In der Praxis gilt: Je höher die Protonen-Konzentration, desto saurer ist eine Flüssigkeit und desto kleiner ist ihr pH-Wert.)

Ähnlich wie bei allen alternativen Methoden gibt es Menschen, die das hinterfragen, was ich gut finde. Natürlich gibt es nicht das eine ungesunde Lebensmittel, was euch an einem x-beliebigen Tag krank macht, sondern es ist die ständige unzureichende Ernährung über sehr langen Zeitraum, die am Ende eines Menschenlebens womöglich den „kleinen“ Unterschied von zehn Jahren – mehr Leben – ausmachen. Die Lösung? Ernährung umstellen –  vegetarisch Leben.

Um euch einige Gedanken als Anregung zu geben, gibt es hier einen Artikel über die Übersäuerung der Meere. Er ist von der „world ocean review“, einer einzigartigen Publikation, die mit Wissenschaftlern und ganz vielen anderen klugen Köpfen zusammen arbeiten, unter anderem mit der Organisation „Ozean der Zukunft“, aus Kiel. Hier wurde verhältnismäßig ein imens großer Abfall des ph-Wertes in unseren Meeren nachgewiesen.

Kinder, wisst ihr denn auch, wer aus dem Meer kommt?

Nein. Nicht Spongebob.

Wir. – also er auch, aber wir auch. Wenn die Übersäuerung den Meeresbewohnern und den Pflanzen unter Wasser schadet, schadet es auch uns. Außerdem möchte ich anhängen, dass zum Beispiel nicht nur unsere Haut auf einen ausgeglichenen Ph-Wert angewiesen ist – wir möchten ja gut aussehen – sondern alle unsere Organe.

Ich bin mir bewusst darüber, dass unser Körper ganz bestimmt einen Teil der Regulierung des Ph-Wertes übernehmen kann, jedoch sollten wir ihn nicht überfordern oder überstrapazieren.- Genauso wie die Meere, die Natur, die Erde oder die Luft. Desweiteren besitzen alle Organe des menschlichen Körpers einen individuellen Ph-Wert, bei dem sie optimal funktionieren. Der perfekte Ph-Wert für unsere Organe.

Durch gesunde, fleischlose Ernährung und den richtigen Lebensmitteln sind wir in der Lage unseren Körper jung und fit zu halten.

Schlussendlich gibt es mehrere Kuren und Interpretationen der Entgiftung.

  • Ayurveda
  • Basische Ernährung
  • Vegane Ernährung

Detox_QuadratPreview: Vegane Vorspeise, bestehend aus Fenchel-Gurken-Salat jung interpretiert, mit asiatischem Dressing und aromatischen Kräutern.

photo: Eugen Sellin

Die Vision dahinter.

Wir möchten einen kleinen Beitrag leisten. Euch zeigen, wie abwechslungsreich Vegan sein kann. Wie strahlend. Wie lecker. Wie gesund. Wie viel ihr verpasst habt die ganzen letzten Jahre, denn Vegan bedeutet, Gemüse auf ganz neuen Pfaden zuzubereiten, sich mit ganz neuen Lebensmitteln auseinanderzusetzten und ein neues Lebensgefühl zu entdecken.

Der Konsum an Fleisch in der Welt ist viel zu hoch, nebenbei hat hat 51% der CO2-Emissionen die Fleischindustrie zu verantworten. Lasst es euch mal auf der Zunge zergehen „51% der weltweiten Umweltverschmutzung sind auf die Massentierhaltung zurück zu führen“. Neben den ethischen Gründen und den riesiegen Auswirkungen, die es hat, wenn wir weiter so viel Fleisch in uns hinein stopfen, tut es auch unserem Körper nicht gut, denn die ganzen tierischen Fette können wir gar nicht richtig aufnehmen und verarbeiten, dafür ist er nicht gemacht.

Dazu ein kleines Video von der Tierschutzorganisation Peta.

Wir denken, wir müssen unsere Umwelt darauf aufmerksam machen, unseren Mesokosmos sensibilisieren, um auf eine bessere Welt hinzuarbeiten. Wer möchte das nicht von euch? – die Welt ein Stück besser machen?

Ob uns das auf diesem Wege gelingen wird?

Ich habe keine Ahnung. – wohl eher nicht.

Es ist alles eine Frage dessen, wem man mehr glaubt, der Wissenschaft oder einer spirituellen, energetischen – nennen wir es – Möglichkeit. Selbst, wenn wir dieser Möglichkeit nur einen Prozentpunkt Glaube schenken, ist das Grund genug, dieser Form der Ernährung einer Anderen vorzuziehen. Ganz abgesehen von den ethischen Gründen.

Ich selbst mit Vegetarier. Sehr glücklich darüber und verzichte so gut es geht auf tierische Produkte, wobei ein gutes Stück Käse für mich auch zum Leben dazu gehört. Auch ab und zu, einmal im Monat ein gutes Stück Fleisch zu essen, finde ich nicht verwerflich, muss für mich aber nicht sein. Gemüse ist so vielfältig, lecker und langfristig die Zukunft.

Wofür ihr euch entscheidet bleibt euch überlassen.

Haben wir euer Interesse geweckt?

Sichert euch hier die ersten Plätze und ihr werdet automatisch benachrichtigt. Wir reservieren euch und euren Freunden ganz unverbindlich die Plätze, sodass ihr euch zurück lehnen könnt, bis ihr eine E-mail erhaltet. Keine Sorge – ihr kauft keine Waschmaschine.

Es geht nur um eine Reservierung für das erste Event dieser Art. Ein Datum dafür gibt es noch nicht – ihr werdet aber sofort benachrichtigt, sobald es eines gibt.

Euer Leon.

Kommentar verfassen

Instagram

  • Mahlzeit ihr Lieben, wenn ihr die vegane 'Miso #gemüse #suppe mit Pak Choi' zu Hause nachkochen wollt, dann gibt es demnächst das Rezept auf meinem #food and #travel #blog. 🥕🥕🥕
.
Schaut vorbei.😊😊
.
Heute Trampe wir weiter nach Cadaques, Spanien. Eine wunderhübsche, süße Stadt am Mittelmeer, die von Touristen nicht so überrannt ist. 🙏🏾
.
Grüße aus Südfrankreich ihr Nudeln.❤️❤️ @culinaryhitchhiker .
Photo: @eugensellin der süße. .
.
#vegan #vegetarisch #yummy #eeeeeats #instagood #foodphotography #rezept #kochen #foodie #foodblogger #foods4thought #beautifulcuisines #dinner #soup #miso #foodpornshare #foodprnshare #foodporn_xox #foodglooby #foodblogger_de #foodblogliebe #regram #instagram
  • 🥕🥕🥕Zwiebeln bilden wunderbare Röstaromen, wenn man sie anbrät.
Die unterschiedlichen Sorten haben einen verschieden hohen Zuckeranteil, daher variiert auch der Grad der Röstung durch das karamellisieren. 
Somit ist die Wahl der richtigen Zwiebel zum jeweiligen Gericht ein Muss.
.
Außerdem sind in Zwiebeln Enzyme enthalten, die zur Verstoffwechslung von Fetten beitragen und die zur Verdauung fördern. 🌝
.
Einen guten Start ins Wochenende. @culinaryhitchhiker 🙂
.
.
#zwiebel #zwiebelemoji #blog #yummy #foodie #eeeeeats #instagood #sony #frankreich #foodbloggers #foodblogger_de #foodblogger #foods4thought #beautifulcuisines #healthy #gesund #foodpornshare #foodprnshare #foodphotography
  • Toast.
.
. .
.
.
.
.
.
#vegetarian #toast #yummy #blog #oeuf #beautifulcuisines #foodglooby #gesund #eeeeeats #instagood #sony #bareaders #healthy #harzerkäse #foodblogger #foodpornshare #foodphotography #foodblogger_de #foods4thought
  • Moody #morning this morning.
Quark mit selbst gepflückten Feigen und Pfirsich. 🍑🍑🍑
Ich liebe diese alten französischen #fenster.
.
Gleich gibt es Aubergine. 🍆🍆🍆
.
Wer hat alles einen feigen Baum im Garten stehen? 😂😂😂
.
.
.
. 
#alt
#yummy
#blog 
#foodie 
#foodbloggers 
#frankreich 
#moody 
#sunshine 
#foodblogger 
#foodblogger_de 
#eeeeeats 
#bareaders 
#breakfast 
#frühstück 
#beautifulcuisines 
#foodglooby 
#sony 
#instagram 
#instagood
  • Wisst ihr, was man alles mit ner Suppekelle anstellen kann?🤗
.
Habt ihr Ideen? Als Hammer vielleicht? 🤔
.
Demnächst erkläre ich auf meinem Food und Travel #blog, wie man manche Küchenutensilien sinnvoll entfremdet. . 
Diese Suppenkellen hier haben wir in einem kleinen Restaurant gefunden. 🐱Bis morgen. @culinaryhitchhiker 
Photo : @eugensellin . .
#suppenkellen
#frankreich
#yummy
#foodie
#foodbloggers
#beautifulcuisines
#foodblogliebe
#foodglooby
#foodblogger_de
#foodblogger
#eeeeeats
#bareaders
#salut
  • Einfachheit in kreativer Gelassenheit.🙏🏾
. 
Gedünstete Kohlrabi und Karotten #pasta mit #kürbis chutney, #safran und #thymian
Photo : @eugensellin 🤗
.
Das Rezept findet ihr demnächst auf meinem Food 'n' Travel #blog✌🏽✌️
.
Den heutigen Tag haben wir ausschließlich in der #natur verbracht, waren #kajak fahren, quatsch gemacht und uns gefühlt wie #kinder. Leider ohne Handy, deswegen auch ohne Story. 
Ey und ich habe ernsthaft 15-20 Mückenstiche. 😤
Wisst ihr, was man gegen das jucken tun kann? 🤔
.
Wann ward ihr das letzte mal einen Tag lang nur im Grünen und in der Natur?
.
Ich drücke gleich nochmal die Menschen, die um mich rum sind. Habt einen schönen Abend. @culinaryhitchhiker
.
.
#kohlrabi
#montpellier
#simpledish
#frankreich
#urlaub
#yummy
#bareaders
#foodbloggers
#foodblogger
#foodie
#foodblogger_de
#eeeeeats
#foodglooby
#foodblogliebe
#beautifulcuisines
#leckerlecker
#instagood
#foodiethought
#instagram
  • Petite👶 dejeuner a la Montpellier.🇫🇷
.
Ich habe mein Ziel vorerst erreicht. #südfrankreich ist eine wundervolle Gegend, irgendwie fühle ich mich hier sehr heimisch. Der Duft nach frischem #fisch vor den Restaurants, die prickelnde Sonne auf der Haut, guter, streng riechender #fromage, viel #natur, der Klang dieser wunderbaren Sprache und die alten französischen Steinhäuser aus der Römerzeit.
Immer wenn ich mich aus meinem Nest traue, beginne ich, mir Gedanken über Fernweh zu machen und die Eile in die Ferne wird größer.
Wie geht es euch in solchen Situationen?
.
Die schöne Caro, @cyufucker kam heute mit dem Zug und wir werden morgen die Gegend erkunden.🤹‍♀️💏
.
#frankreich #montpellier #frühstück #breakfast #foodie #eeeeeats #instagood #sony #fun #urlaub #foodbloggers #foodblogger_de #gloobyfood
  • Coffee beans. ☕☕
.
#kaffeegangster
. 
Food and Coffee are giving me all the energy I need.🐱🐵🐯
.
.
#kaffee
#bohne
#drug
#flow
#travel
#drink
#frühstücken
#healthy
#foodporn_xox
#foodie
#foodblogliebe
#foodblogger_de
#foodblogger
#foodphotography
#vegan #coffee
#gloobyfood
#yummy

Follow me!

Culinaryhitchhiker 2018 - all rights reserved
%d Bloggern gefällt das: